Dobračina 27 - Beograd
Obavešteni smo da postoje pokušaji lažnog predstavljanja…
…imenom SVETOG VID-a u različitim krajevima balkana…
…i ovim putem želimo da ukažemo na ovu zloupotrebu našeg imena.
Upozoravamo posetioce sajta da je adresa Specijalne bolnice SVETI VID
…isključivo Dobračina 27 u Beogradu i jedina lokacija na kojoj naši lekari rade…
…sve ostale informacije o gostovanjima naših lekara van Beograda su NETAČNE.
Youtube Youtube Twitter Google +

Kinder Ophtalmologie

Angeborene Katarakt

Die Angeborene Katarakt verursacht eine visuelle Deprivation, die eine schwere Amblyopie zur Folge hat.

Die Früherkennung von Katarakt die die zentrale Blickachse des Auges des Kindes angreift kann die Sicht retten. Falle sie nicht rechtzeitig operiert wird hat diese Störung ein großes Potenzial zur Entwicklung von Amblyopie, vor allem wenn sie auf einem Auge auftritt, und in dem kritischen Alter für die Entwicklung der Sicht. Die Änderung der Refraktion stellt eine große Herausforderung für die visuelle Rehabilitation dar, nach der pädiatrischen Katarakt-Chirurgie. Heute, wenn man ein besseres Verständnis des Wachstum der Augen bei Kindern hat und da es sehr geeignete Intraokularlinsen-Implantate für Kinderaugen gibt, wurden die Berechnung für jede spezifische Anwendung für Interokularlinsen und raffinierte pädiatrische chirurgische Behandlungen ein etabliertes Modell für die Katarakt-Behandlung bei Kindern.

Die Rehabilitation der Sicht ist viel besser bei der Implantation von pseudophaken Intraokularlinsen, als bei der konventinelen aphaken Korrektur (Brille oder Kontaktlinsen).

Wenn die Katarakt nicht dicht ist und wenn die Blickachse frei ist, ist die Gefahr der schweren Amblyopie geringer, und die Operation kann für später geplant werden.

Multifokale Implantate können ab dem Alter von 6 Jahren verwendet werden, falls eine zufriedenstellende Sehschärfe der Sicht erhalten ist, mit dem Ziel der “Wiederherstellung” der verlorenen Anpassung, was eine Kompensation für die Sicht auf der Nähe, die Distanz und im mittleren Bereich bedeutet.

Dies wird nur eine Chance der Entwicklung der Sicht geben, aber eine starke Amblyopiebehandlung wird nach der Operation empfohlen, für die vollständige Rehabilitation der Sicht.

Angeborene Glaukom

Das angeborene Glaukom ist eine schwere Erkrankung des Auges, das manchmal bei der Geburt und in einigen Fällen nach einigen Jahren entdeckt wird… Es ist die Meinung dass das angeborene Glaukom zusammen mit anderen Störungen des Auges auftaucht (Iris Anomalie, angeborene Katarakt, etc…)

Eine sofortige Behandlung ist notwendig, mit Medikamente und / oder chirurgisch.

Schielen

Schielen wird als Versatz der Sichtachsen definiert und hat die Prävalenz zwischen 3 bis 8 Prozent der pädiatrischen Population. Dieser Zustand wird oft von den Eltern selbst erkannt. Die parallele Stellung der Augen ist wichtiger Faktor für die normale Sichtfunktion. In der Altersgruppe bis zu drei Jahren ist das Intervall zwischen dem Auftreten von Strabismus und der Behandlung der entscheidende Faktor bei der Bestimmung der Prognose. Um so früher die Operation durchgeführt wird, um so besser ist die Prognose für die Qualität des binokularen Sehens…

Einige der Deviationen werden mit einer entsprechenden Korrektur des Refraktionsfehlers behandelt (anpassungs- Schielen). Die refraktive Laser-Chirurgie in diesen Fällen für Intoleranz bez. der Kontaktlinsen oder der Brille indiziert.

In anbetracht des Themas, Strabismus kann in verschiedene Gruppen auf mehrere Weisen klassifiziert werden, mit der grundlegendsten bez. der Richtung der Abweichung: horizontal (eso-konvergente und exo-divergent), vertikal oder Torsion. Dann, als gleichzeitig (die gleiche Winkelabweichung in allen Bereichen der Blickfelder und nichtgleichzeitig, (die Winkelabweichung variieren abhängig vom den Blickbereichen), in der Regel mit Gelähmten, restriktive oder speziellen Syndromen (Duane und Mobius sy) verbunden.

Ptosis

ANGEBORENE ANOMALIEN DER LIDER, ANOMALIE DES VORDEREN SEGMENTS DES AUGES, PTOSIS, OBSTRUKTION DES TRÄNENKANALS, ETC.

Wenn sie die Sichtachsen im Alter bis zu 4 Jahren abdeckt, stellt die Ptosis eine Gefährdung für die Entwicklung der normalen Sichtfunktion dieses Auges dar und deshalb sollte sie korrigiert werden. Dies ist nicht eine Frage der Ästhetik, sondern der Funktion.

Die Obstruktion des Tränenkanals bei Kindern manifestiert sich durch Tränen, Photophobie, und häufige Augeninfektionen. Die Operation muss mit dem Ziel der Unterbrechung des abnormalen Wegs der Tränen und der Verhinderung eine weitere Infektion, durch Implantation spezieller entwässerungs- Mikro-Röhrchen nur vorübergehend, für ein paar Monate, durchgeführt werden. Nach dem Erreichen der Kommunikation wieder hergestellt wird werden die künstlichen Röhrchen entfernt.

Störung der Hornhaut

ANGEBORENE UND ERWORBENE HORNHAUTSTÖRUNGEN

Einige dieser Oberflächenveränderungen der Hornhaut sind heute mit Excimer-Laser-Modalitäten heilbar.

Der PTK-Ansatz ist für die Entfernung des “schlechten” Epithelgewebes auf der Oberfläche bestimmt und erleichtert die Epithelisierung der Hornhaut.

PTK – phototherapeutische Keratektomie wird verwendet, um die Epithelheilung bei rezidiven epithelialen Erosionen zu erleichtern, um Oberflächlichnnarben zu entfernen, wobei die oberflächliche der Hornhaut fein und glatt bleibt. Kombiniert mit PRK (photoretraktive Keratektomie) kann zur gleichen Zeit ein bestehendes Refraktionsproblem gelöst werden.

Progressive hohe Myopie

PROGRESSIVE HOHE MYOPIE / AUGAPFELHAUTPLASTIK

Zu der Entwicklung starker Myopie kommt es vor allem wegen der “unkontrollierten” Erweiterung des Augapfels in axialer Länge. Im Normalfall, bei jungen Patienten, kompensieren die Form und die Krümmung der Augenlinse diese Erweiterung des Augapfels. Dieser Vorgang wird als emmetropization.

Manchmal ist es ist nicht ausreichend und die Erweiterung des Augapfels übersteigt den Emmetropizationsbereich und führt zu bestimmten Werten der Kurzsichtigkeit. Das Gewebe der Augapfelwand wird dünn, und das Erscheinungsbild des hinteren Segments, der Netzhaut, hat ein besonders “kurzsichtiges” Aussehen, winzig klein und verletzlich, mit dem Risiko der Netzhautablösung.

Um das Fortschreiten des Wachstums der axialen Länge zu stoppen, und ein weitere Entwicklung der Myopie zu verringern, und um das Gewebe der Wand des Augapfels vor weiterer Ausdünnung zu schützen und das Risiko einer Netzhautablösung zu verringern wird die Augapfelhautplastik als chirurgischer Eingriff empfohlen.

Dieses Verfahren wird schon seit Jahren durchgeführt.

Es wird unter Vollnarkose durchgeführt, jetzt mit den speziellen biokompatiblen Implantaten die eine breite Anwendung auch in vielen anderen Bereichen der Medizin haben (kardiovaskuläre Implantate, etc.). Es gibt keine Notwendigkeit im Krankenhaus zu bleiben, das Kind geht am gleichen Tag nach Hause, einige Stunden nach der Operation.

Die Kontrolluntersuchung ist etwa drei Wochen nach der Operation, und es folgen weitere Kontrollen.

Die Entwicklung starker Myopie kann verschiedener oder unbekannter Ätiologie sein und kann wegen genetischer Prädisposition, im pseudophakem Auge nach der Kataraktoperationen aufgrund des Verlusts des kompensatorischen emmetropization Prozess der Augenlinse entstehen, was sehr gut bekannt ist und wird bei der Implantatskalkulation in Anbetracht genommen unter Berücksichtigung des Alters des Kindes, dann in Falle des Down-Syndroms, oder bei Frühgeborenen Kindern bei denen es zu einer Regression des Stadiums der Retinopathie gekommen ist.

Refraktive Chirurgie bei Kindern

Verständnis der Bedürfnisse

Refraktive pädiatrische Chirurgie wird als sinnvoll erachtet bei Kindern mit schwerer Anisometropie i Fällen von Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus (hoher dioptrischer Unterschied zwischen beiden Augen) oder bilateral hohe Fehlsichtigkeit (hoher Refraktionsfehler) die resistent oder schwach durchlässig ist bei der Anwendung konventioneller Therapie mit Brille oder Kontaktlinsen, und der konventionellen Behandlung der Amblyopie.

Das Ziel der refraktiven Eingriffe bei Kindern ist nicht die Befreiung von der Abhängigkeit von der Brille oder den Kontaktlinsen, wie bei älteren Patienten, bei denen der Prozess der Entwicklung der sicht beendet ist.

Heute gibt es die Chance bei diesen Kindern die Anisometropie zu mindern oder eine isometropic zu erreichen, sowie einen hohen refraktiven Fehler vollständig zu korrigieren, viel besser als mit einer Standard-/ konventionellen Behandlung, und das dadurch eine, so gute Sehfunktion wie möglich entwickelt, eine bessere Qualität der Sehschärfe und Binokularsehen – Stereopsis, wobei die Behandlung für Amblyopie durch das schliessen des besseren Auges erleichtert wird.

WARUM IST DAS WICHTIG?

Im Alter von entscheidender Bedeutung für die visuelle Entwicklung (bis zum Alter von 4 bzw. 8 Jahren), ist eine vollständige Korrektur des Refraktionsfehlers zwingend notwendig, aber natürlich, in einigen Fällen, mit all der Mühe nicht zu erreichen. Die Intoleranz kann durch physiologische Nichtanpassung an die Brille, Aniseikonie und Isovergenz (unterschiedliche Größe und Form des fixierten Objekts) verursacht werden. Kontaktlinsen sind im frühen Alter nicht angemessen.

Kinder mit besonderen Bedürfnissen und ihre Eltern haben noch ein Stigma mehr, was zu psychosozialen Problem führt. Die meisten dieser Kinder haben extreme Refraktionsfehler in einem oder beiden Augen, zusammen mit einigen anderen ophthalmologischen Problemen (Albinismus, verschiedene Formen von Nystagmus, Retinopathie von Frühgeborenen, …) oder einer anderen medizinischen Erkrankung (Autismus, Down-Sy, Zerebralparese und anderen neuromuskulären Beeinträchtigungen).

Ohne die refraktive Chirurgie bleiben diese Kinder funktionell blind, was bedeutet dass sie eine sehr schlechte, begrenzte visuelle Funktion haben, da ihnen die herkömmliche optische Behandlung nicht hilft.

Hohe refraktive Fehler in einem oder beiden Augen, mit signifikantem Unterschied zwischen den Augen (Anisometropie) hat ein hohes Potential für die Entwicklung von Amblyopie. Das “bessere” Auge (mit kleineren Fehler) übermittelt ein besseres und schärferes Bild zum occipitalen Sehzentrum im Gehirn als das andere Auge (mit höherer Dioptrie), das stärker korrigiert werden muß, aber es hat immer noch nicht die gleiche Bildqualität im vergleich zu den dominanten Auge. Das ist aufgrund der unterschiedlichen Größe und Form, beim betrachten durch die Brille. Amblyopiebehandlung verlangt eine Okklusion des “schwächeren” Auges, was das Kind schlecht akzeptiert. Beim Tragen einer Brille wird ein Kompromiss erzielt, durch das erreichen eines “Gleichgewichts” zwischen den Augen und mit der Korrektur der höheren Dioptrie, aber das ist nicht eine wirksame Weise die Amblyopie zu reduzieren.

Für einige von ihnen ist die refraktive Chirurgie der einzige Weg aus der funktionellen Blindheit, und für andere ist es eine effektive Methode zur Behandlung von Amblyopie.

Inzwischen hat die Excimer-Laser Kinderchirurgie eine lange Nachbeobachtungszeit und eine Menge von Publikationen und Studien wurden zu diesem Thema herausgegeben, die gezeigt haben dass es eine effektive, zuverlässige, sichere und stabile Technik zur Korrektur der oben genannten Refraktionsfehlern ist, mit einem großen ambliogenen Potenzial.

Das ist der Weg isometropia zu erreichen und eine bessere Qualität des Sehens und eine bessere Lebensqualität für die kommenden Jahre zu erreichen.

Die anderen Lösungen mit denen dieses Ziel erreicht werden kann, wenn Laser nicht indiziert wird und wenn die konventionelle Behandlung nutzlos ist, sind andere refraktive Prozeduren, Chirurgie mit Linsenimplantaten, was die Implantation einer phaken intraokularen Linse und die Extraktion der klaren Linse mit Implantation PC IOL bedeutet. Das Ziel der phaken IOL-Implantation ist es den hohen Refraktionsfehler zu korrigieren, mit der Erhaltung der biologischen, kristallinen Linse, sowie die Erhaltung der Anpassung. Diese Vorgehensweise ist für hohe Fehlsichtigkeiten außerhalb der Reichweite von 6 D und – 13 D indiziert, auch bei kleineren D-Werten wenn die dünne Hornhaut nicht für die Laser-Korrektur geeignet ist, und mit entsprechender Tiefe der Vorderkammer von 3,2 mm. Bei Kindern werden diesen Verfahren unter Vollnarkose durchgeführt.

Excimer-Laser und refraktive Chirurgie im Krankenhaus SVETI VID

Refraktive pädiatrische Laserchirurgie im Krankenhaus SVETI VID ist streng auf medizinische Indikationen gerichtet: schwere Anisometropie oder bilaterale hohe Fehlsichtigkeit (Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus), mit großem amblyogenen Potenzial bei Kindern bei denen durch herkömmliche Therapien mit Brillen oder Kontaktlinsen erzielt werden können, einschließlich der Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

Es werden fortgeschrittene Methoden der Oberflächenablation durchgeführt (PRK und LASEK) im Bereich von – 13 D bis 6 D, mit der Entsprechenden Hornhautdicke. Die Anwendung der LASIK Methode ist bei Kindern verboten.

Diese Verfahren werden auf dem Excimer-Laser “Schwind Amaris” durchgeführt, mit entsprechender präoperativen Routineuntersuchung, zykloplegische Refraktion, Ultraschall-Messung der Hornhautdicke, Hornhaut-Topographie, Hornhaut- und okulare Wellenfront.

Die meisten der Verfahren werden unter Vollnarkose durchgeführt, in einer geeigneten chirurgischen Umgebung, seitens des Teams mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Augenchirurgie bei Kindern.

Die refraktiven chirurgischen Prozeduren bei Kindern im Krankenhaus SVETI VID werden von Prof. Dr. Rudolf Autrata ausführt. Er ist einer der weltweit führenden Ophtalmologen für Kinder, mit einer Vielzahl anerkannter Publikationen und Studien in ophthalmologischen Fachzeitschriften. Durch sein ganzes Leben der pädiatrischen Ophthalmologie gewidmet, erhielt er viele Auszeichnungen für seine hervorragende Arbeit und Beitrag zur Entwicklung der pädiatrischen Ophthalmologie, insbesondere die refraktive Chirurgie bei Kindern.

Er begann mit der Anwendung refraktiver Chirurgie bei Kindern in den frühen 90er Jahren des XX Jahrhunderts, an der Kinderklinik der Masaryk Universität in Brunn, und hat seine Höhepunkte in diesem pädiatrischen Bereich erzielt. Er wird als Autor sehr viel Zitiert.

Heutzutage ist die refraktive Chirurgie bei Kindern sehr gut in den strengen medizinischer Indikation anerkannt und wird in einigen qualifizierten Universitäts-Kinderkliniken weltweit durchgeführt, was eine hervorragende Chirurgie bedeutet, sowie ein hohes Maß an Erfahrung und langjährige Arbeit.

Von diesen Orten, sowie aus der Arbeit von Prof. Autrata, kam die sehr positive Akzeptanz dieser Verfahren, als regulärer Prozeduren mit stabilen, berechenbaren und sicheren Ergebnissen, die auch in ihren Studien veröffentlicht wurden (USA, Houston, Washington, New York, Calgary- Kanada, Alicante-Spanien, Großbritannien, Italien, usw.).

Unter ihnen ist jetzt auch das spezielle Krankenhaus SVETI VID, in Belgrad, Serbien, mit der hohen Qualität der pädiatrischen Ophthalmologie und refraktiver Chirurgie bei Kindern, mit Professor Autrata, die jetzt Mitglied des Teams ist, und der hier, im Krankenhaus SVETI VID, ein weiteres großen Zentrums für pädiatrische Augenchirurgie geschaffen hat.

Laser fur Kinder

Die Periode der intensivsten Entwicklung der Sicht ist von dem zweiten bis zum achten Lebensjahr. Und zu dieser Zeit kann am meisten kann getan werden, unabhängig davon, ob es die Katarakt, einen Refraktionsfehler, das Glaukom oder ein anderes Problem geht. Später unternommene Interventionen haben einen geringeren Effekt, und daher werden die ersten augenärztlichen Untersuchung um die Zeit des Schulbeginns als schon verspätet betrachtet.

DIE LASER-DIOPTRIEKORREKTUR BEI KINDERN

Die Laser-Dioptriekorrektur wird in der Augenheilkunde schon seit über 15 Jahren angewendet. Es handelt sich um bestimmte, indizierte Fälle, in denen konventionelle Korrekturen mit Brillen oder Kontaktlinsen nicht zur Erreichung eine gute Sehschärfe führen. Das primäre Ziel der Laser-Dioptriekorrektur bei Kindern ist nicht das herunternehmen der Brille, der Kontaktlinsen, sonder nie Behandlung der Schwachsichtigkeit durch eine entsprechende Korrektur der Dioptrie, bzw. durch die Schaffung von Bedingungen für die Entwicklung einer höheren Sichtschärfe. Das unterscheidet die Anwendung dieser Methode im Vergleich zu Laserverfahren bei Erwachsenen, genauer gesagt bei Personen die Älter als 18 Jahre sind, wenn die funktionale Entwicklung der Sicht abgeschlossen ist.

Das ist sehr wichtig, da bekannt ist, dass man nicht den Fehler machen darf, in der frühen Kindheit nicht zu reagieren, wenn fast 80 Prozent der Probleme bei Kindern erfolgreich gelöst werden können. Die Periode der intensivsten Form der Entwicklung ist vom zweiten bis zum achten Lebensjahr. Dann kann man am meisten tun, egal ob es sich um eine Katarakt, ein Refraktionsfehler, ein Glaukom oder ein anderes Problem ist. Später durchgeführte Interventionen haben einen geringeren Effekt, und die Experten sind der Meinung dass die ersten augenärztlichen Untersuchungen zu Schulbeginn schon verspätet sind. Das warten bis zum 18. Lebensjahr für die Laserkorrektur macht nur Sinn wenn die Sichtschärfe erhalten ist, und mit dem Laser wird die “Abhängigkeit” von Brillen oder Kontaktlinsen entfernt. Selbst wenn die Dioptrie instabil ist, ist es kein Hindernis für den Laser. Durch die Korrektur erhält der Patient ein klares, scharfes Bild, und eventuelle Änderungen der Dioptrie werden durch den Laser “nachträglich Korrigiert”. Aber wenn jedoch die Entwicklung der Sicht in der frühen Jugend wegen der Unmöglichkeit des Tragens einer Brille und Linsen gestört wurde, ist das warten auf die Laserprozedur bis zum 18. Lebensjahr sinnlos, weil es dann keine Chance mehr geben wird die Sichtfunktion zu reparieren.

Indikationen für den Einsatz des Lasers bei Kindern im frühen Alter sind:

1. Eine hohe Differenz der Dioptrien auf beiden Augen, oder bilaterale hohe Dioptrie

2. Anpassungs- Strabismus oder das Abweichen des Auges, als Folge einer unkorrigierten hohen Weitsichtigkeit

3. Die refraktive Chirurgie hat Ergebnise bei Kindern mit besonderen Bedürfnissen (Muskeldystrophie, Autismus, Zerebralparese, Down-Syndrom), wo es, aufgrund der Kommunikationsschwierigkeiten sehr schwierig ist eine Korrektur mit der Brille oder Kontaktlinsen durchzuführen.

4. Bei Oberflächenbeschädigungen und Unregelmäßigkeiten, oberflächlicher Unschärfe, Narben, Dystrophie. Seit mehr als 15 Jahren befasse ich mich mit der Augenheilkunde bei Kindern, der refraktiven Chirurgie bei Kindern und der Chirurgie des Strabismus. Ich habe viele Arbeiten in namhaften, hoch – indexierten ophthalmologischen Fachzeitschriften veröffentlicht: Journal of Cataract and Refractive Surgery, Ophthalmologica, European Journal of Ophthalmology. Ich habe mehrmals, bei Fachversammlungen, die diesem Thema gewidmet waren, diverse Preise bekommen.

Ich habe die Ergebnisse der 13-jährigen Studie in der Anwendung der refraktiven Laserverfahren und therapeutischen Verfahren bei bestimmten Indikationen bei Kindern veröffentlicht.

Die gleichen Ergebnisse wurden von vielen meiner lieben und geschätzten Kollegen aus der ganzen Welt veröffentlicht:

Dr. Lawrence Tychsen, Professor für Augenheilkunde in Washington (St Louis Children’s hospital), Jorge L. Alio, Alicante, Spanien (Catedratico de Oftalmologia, Universidad Miguel Hernandes), Prof. Evelyn A. Paysse, MD Professor für Augenheilkunde und Pädiatrie (Baylor College of Medicine, Texas Children’s Hospital, Houston), Marguarite McDonald, Professor für Augenheilkunde an der Universität New York und New Orleans, ein Spezialist in der refraktiven Chirurgie und die Hornhaut, (bis vor kurzem Präsident der Internationalen Vereinigung für Refraktive Chirurgie , ISRS, bei der American Academy of Ophtalmology) MD, William F. Astle Universität Kalgary, Kanada, Regionaler Direktor des Alberta Children’s Hospital und vielen anderen namhaften Experten: Dr. Paulo Nucci, Dr. Michael O.Kneefe.

Alle interessierten können zu diesen Veröffentlichungen über das Internet kommen, über www.PubMed.gov (Stichworte: Pediatric Refractive Surgery), wo sie die genannten Autoren und deren Publikationen finden können.

Informiertheit ist die Verpflichtung des Arztes, sowie mit modernen Behandlungsmethoden vertraut zu sein, und zugleich die Verpflichtung den Patienten über die Behandlungsmöglichkeiten zu informieren.

Prof. Dr. Rudolf Autrata, PhD, MBA
Professor für Augenheilkunde und Direktor der Kinder-Augenheilklinik der Masaryk Universität, Brno, Tschechische Republik
Präsident der Tschechischen Gesellschaft für pädiatrische Ophthalmologie und Strabismus,
Professor-Berater-Leiter der Kinder-Augenheilkunde-Abteilung des Krankenhauses Sveti Vid, Belgrad, Serbien.

Prof.dr Rudolf Autrata

Kinder Ophtalmologie
  • Informationen über das spezielle Krankenhaus Sveti ViD

    PERSONALAUSWEIS
    Des speziellen Krankenhauses SVETI VID

    Das Krankenhaus befindet sich im Zentrum von Belgrad, in der Dobračina Straße Nr. 27
    +381 (11) 328 37 37
    +381 (11) 328 33 87

    Über das Krankenhaus...+

  • Mailand 2013.

    #1 Preis weltweit für die Operation der binokularen Katarakt

    Preise...+

  • DER ERSTE PREIS WELTWEIT
    FÜR DAS KRANKENHAUS SVETI VID

    für die Qualität der Chirurgie und den Beitrag der Entwicklung der modernen Ophtalmologie EYE ADVANCE-2008

    Preise...+

  • Geschichten der Patienten

    Geschichten der Patienten

    Dies sind nur einige der zahlreichen Geschichten, Dokumente über Änderungen des Schicksals im Leben dieser Menschen die das spezielle Krankenhaus SVETI VID möglich gemacht hat.

    Video...+

  • Kinder Ophtalmologie

    Kinder Ophtalmologie

    Professor für Augenheilkunde und Direktor der Klinik für Augenheilkunde bei Kindern der Masaryk Universität, Brünn, Tschechische Republik.

    Kinder Ophtalmologie...+